Schöne wilde und ungezügelte Natur der Nationalparks von Estland und Lettland
(Nationalpark Lahemaa, Tallin, Inseln Sarema und Muhu, Pärnu, Soomaa Nationalpark, Tartu, Gauja Nationalpark, Sigulda, Riga.)

Estland und Lettland und das Paradies im Osten ? Es gibt Länder, über die weiß man eigentlich kaum etwas. Vielleicht gerade noch einmal, wo sie liegen – ungefähr wenigstens. Hat man bei vielen Ländern wenigstens so etwas wie einen Stereotyp vor Augen, ist ein Blick in einen Reiseführer für Lettland ein in jeder Hinsicht erhellendes Erlebnis. Irgendwie haben es die wunderbaren kleinen baltischen Staaten noch nicht ganz in das Bewusstsein der Globetrotter geschafft. Noch immer sind sie so etwas wie ein schwarzer Fleck auf den Landkarten. Damit tut man ihnen jedoch vollkommen Unrecht. Die zwei baltischen Länder sind schon seit einigen Jahren ein Geheimtipp, über den sich Kultur- und Naturfans nur im Flüsterton unterhalten, aus Angst ihr kleines Paradies könnte an die Touristenmassen verraten werden...

9 Tage, 8 Übernachtungen Code L
Gruppen Radwanderungen



1 Tag.
Lahemaa – Der erste und größte Nationalpark in Estland.




/ Man kann nach Tallinn einen Tag früher anreisen. Auf Wunsch wir werden die Reservierung, für Sie vornehmen /

Nachdem wir Touristen vom Flughafen abgeholt haben, fahren wir mit dem Fremdführungen zu die Altstadt von Tallinn.
Eine zweistündige Tour durch das schöne Tallinn, dann ein leckeres Picknick. Gestärkt durch ein leckeres Picknick haben wir auch zwei Stunden Freizeit in der Altstadt. Der nächste Schritt wird eine einstündige Fahrt mit dem Bus zum Lahema National Park sein. Auf dem Weg sehen wir einen der größten Wasserfälle "Niagara Estlands".
Nach der Verankerung am unserer schönen Unterkunft Ort, werden wir uns aufmachen, diesen einzigartigen Park zu erkunden. Dichter Wälder, die überraschenderweise mit riesigen postglazialen Felsblöcken bevölkert sind, eine Vikinger-Bootsfahrt zu den Inseln und Inselchen sind die Attraktionen, die an diesem Tag zur Verfügung stehen. Am Abend wird der Grillabend diesen malerischen Tag einfangen und krönen.


2 Tag.
...bewaldete Buchten Lahema Nationalpark, "




  • Heute werden wir weiterhin die Schönheit der wilden Natur des Lahemaa Nationalpark bereichern, aber mehr auf dem Fahrrad. Wir werden viele neue und ebenso schöne Buchten der Ostsee wie gestern entdecken.. Gutshofe, Sagadi Manor und Palmse Manor sind einige unserer gemeinsamen europäischen Geschichte auf unsere Heutigen Fahrradwegen. Wir werden die Möglichkeit haben zu kosten, wie es schmeckt schon berühmten und sehr lecker dunkles Palmse-Bier. Heutige Unterkunft wir haben gleiche wie gestern.


3 Tag.
Lahema Nationalpark, Niagara" und die Altstadt (vanalinn) Tallinns.




Lahemaa National Park auf eine abwechslungsreiche und eigenwillige Natur treffen: dichte Wälder (Urwald),Hochmoore,
  • bewaldete Buchten, mit kleinen und riesigen, durch Gletscher eingetragenen Steinen(Findlinge) , aber auch auf
  • "Niagara" Estlands, Jagala Joa, den größten dortigen Wasserfall. Abends erreichen wir dann schon Tallin.
  • vorgesehen haben wir dort zwei Nächte.
  • auf dem Fahrrad ca 42km
  • Man kann abends * die Altstadt Tallin bewundern. Der Hauptteil der Altstadt stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist besonders gut erhalten und vollständig. Die gewundenen Kopfsteinstrassen der Altstadt sind bei ausländischen Besuchern beliebt und machen sie zur Attraktion. Die Altstadt ist im Sommer ein belebter Ort mit Geschäften, Galerien, Souvenirmärkten, Straßencafés und Restaurants. Das mittelalterliche Stadtbild mit seinen verwinkelten Gassen und den spitzgiebeligen Kaufmannshäusern, die grundsolide Stadtmauer und die massiven Wehrtürme versetzen den Besucher in eine andere Zeit. Das mittelalterlich geprägte Zentrum Tallinns gilt als der schönste und touristisch wertvollste Stadtbereich im gesamten Baltikum, zu Recht einer der beliebtesten Zielorte im Nordosten Europas. Tallins Altstadt schafft es auf Anhieb, Interesse zu wecken. Von einer mächtigen Befestigungsmauer und zahlreichen Wachtürmen eingefasst, erstreckt sich * im Herzen der Stadt eine fast labyrinthartige Verästelung von Straßen, Gässchen und Treppen. Viele mittelalterliche Bauwerke - heute Restaurants, Läden oder Wohnhäuser - verfügen über stilechte Butzenfenster. Die lange und wechselvolle Historie Tallins scheint den Besuchern zum Greifen nah. Der Führer wird davon erzählen und zeigt uns allerschönste Schlupfwinkel dieser faszinierenden Stadt.


    4 Tag.
    Inseln Muhu und Saarema.




    Die zu Estland gehörende * Ostseeinsel Saaremaa, auch Ösel oder dänisch Ýsel, wird dabei von Urlaubern besonders gerne besucht. Die Insel kann auf eine durchaus lange Tradition als Ziel für Ostsee-Urlauber zurückblicken.Mit knapp 40.000 Einwohnern ist Saaremaa die bevölkerungsreichste und auch größte Insel Estlands, ist auch für einen entspannten Badeurlaub bestens geeignet - größter Badeort ist
    • Kuressaare-Arensburg, dort werden wir übernachten. Wer nach Kuressaare fährt, wird nach so viel Wildnis überrascht sein von der 800 Jahre alten
    • Bischofsburg, die mächtig und uneinnehmbar an der Südwestküste liegt. Eine besonders beeindruckende Natur findet man im Nationalpark Vilsandi. Hier kann man unter anderem etliche seltene Vogelarten entdecken und auch
    • Kegelrobben haben hier ihren natürlichen Lebensraum gefunden. Die Insel ist auch bekannt für das hier
    • gebraute Bier. Bei einem Urlaub auf der Insel sollte man dieses unbedingt kosten. Auf auf dem Fahrrad werden von der Insel Muhu auf die Insel Saarema fahren. Die Insel Muhu befindet sich zwischen Saaremaa und dem Festland. In dem malerischen
    • Dorf Koguva, mit seinen Fischerdorf Koguva mit alten niedrigen Hütten, ganz kleinen Fensterchen, mit den Strohdächern und Steinmauern aus dem 18. und 19. Jh. Die Radstrecke beträgt ca. 43km.


    5 Tag.
    Panga Pank, Jod in der Luft und Pärnu




    Eine weitere Sehenswürdigkeit bildet eine Steilküste Saarema namens * Panga Pank, die in der Küdema-Bucht über 25 Meter tief ins Meer abfällt. Im "Landesinneren" hingegen befinden sich neben den landestypisch dicht bewachsenen Waldstücken eine ganze Reihe schöner Seen. Die wunderschöne Fahrradtrasse von ca. 50km führt uns vorbei an wunderschönen Ostseebuchten auf der einen, und auf der anderen Seite an Wäldern mit reiner und jodhaltiger Luft. Saarema erhebt sich seit der Eiszeit immer noch um 2 bis 3 mm pro Jahr aus dem Meer. Ehemalige Buchten sind deshalb zu Seen geworden. Diese großen Wasserflächen erfreuen sich starker Beliebtheit bei den unzähligen Wasservögeln. Im Jahre 1824 wurde auf Saaremaa das erste Kurbad Estlands eröffnet, heute gibt es in Kuressaare vier große Kur- und Wellness-Hotels. Westlich Kuressaares bei Mändjala und Jrve gibt es lange, paradiesische Sandstrände.
    Trasse auf dem Fahrradist ca.40km und übernachten werden wir in Pärnu-Pernau.


    6 Tag.
    Pärnu, Nationalpark Soomaa und Tartu.




    Das * Seebad Pärnu ist das ideale Ziel für einen Strand- und Wellnessurlaub. Seine langen weißen Strände, die sonnigen Tage und das pulsierende Nachtleben haben Pärnu den Titel der Sommerhauptstadt Estlands eingebracht.
    Während des Sommers versechsfacht sich die Zahl der Bewohner von Pärnu, jung und alt, Familien und Abenteurer begeben sich gleichermaßen nach Pärnu auf der Suche nach dem besten Wetter und der meisten Sonne. Die schöne Strandpromenade, der historische Strandpark -Rannapark- mit seinen Wasserfällen und Springbrunnen, Spielplätzen, gemütlichen Cafés, luxuriösen Spa-, Wellness- und Saunazentren, trendigen Nachtklubs und modernen Restaurants befinden sich allesamt in Nachbarschaft des Strandes. Den heutige Tag verbringen Sie auf dem * Fahrrad/ca.30km,
    zu * Fuß/ca.1Std.
    und auf dem Wasser mit dem Kanu durch unberührte Wildnis - im * Soomaa-Nationalpark , einer der heutigen Höhepunkte. Hier werden wir im Moor wandern auf einem ** Lehrpfad, im Kanu durch ein verzweigtes Flussnetz fahren oder sich einfach von der faszinierenden Natur gefangen nehmen lassen. Die tiefe Ruhe inmitten fabelhaft farbiger Torfgruben, zwerghafter Kiefern und unser schmaler Pfad, wie unser schmaler Weg des Lebens, all das stimmt den Menschen zum Nachdenken ein, über sich und dem eigenen Leben. Das wird die Begegnung mit der * schönen Natur Estlands sein. Übernachtung in Tartu-Dorpat.


    7 Tag.
    Tartu und Gauja Nationalpark Lettland.




    Tartu-Dorpat ist mit mehr als 100.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Estlands. Das Stadtbild wird geprägt vom Embach, estn. Emajogi, und dem Domberg über der Stadt. Hier schaffen die Ruinen der einst größten Kirche Alt-Livlands und ehrwürdige Denkmäler für berühmte Wissenschaftler der Dorpater Universität, der zweitältesten des Baltikums, eine besondere Stimmung. Die Universitäts- und Hansestadt * Tartu, präsentiert sich mit ihrer lebendigen Kulturszene als das geistige Zentrum des Landes.
    Kanada? Zu teuer!
    Skandinavien? Nicht schon wieder!
    Wer in den großen Ferien trotzdem eine Dosis Abenteuer, gemischt mit einer Prise Neuland will, der sollte mit dem Finger auf der Landkarte mal nach Nordosten wandern.
    Dort oben, zwischen Polen und Russland, lockt die * Gauja in Lettland mit der Freiheit, die Paddler meinen. Uns erwartet eine Fahrradexpedition entlang des Gauja-Flusses im Gauja Nationalpark. Wir werden Begegnungen mit den Einwohnern haben und sogar die prächtige Suppe sowie andere Leckerbissen kosten. Tausende Besucher kommen jährlich durch diese einzigartige Landschaft des Gauja Urstromtales, die größten Gesteinsablagerungen der Devonzeit in Lettland.
    Übernachtung in * Sigulda-Segewold. Fahrradstrecke ca. 40km


    8 Tag.
    Gauja Nationalpark und Riga.




    Nicht zufällig lockt das * malerische Gauja Urstromtal seit mehreren Jahren Touristen aus der ganzen Welt an, der Gauja Nationalpark ist das beliebteste Reiseziel in Lettland. Die ersten Besucher mit einem Wanderstock erforschten die Umgebung Siguldas bereits im 19. Jh., davon zeugen ihre Gravierungen an den Wänden der Sandsteinhöhlen. Heute fahren wir Kanoe in einer Umgebung aus Sandfelsen, die aus der Froschperspektive geradezu unheimlich wirken. Nach dem Picknick-Essen werden wir mit unser Bus nach * Riga fahren. Besichtigung der Riga-Altstadt, und danach werden wir das feierliche Abendessen ebenfalls in der Altstadt von Riga einnehmen.


    9 Tag.
    Der Abschied von Lettland

    Nach dem Frühstück individuelle Abreise, oder Verlängerung in Riga.


    Charakteristik der Strecke.
    Nutzen wir oft asphaltierte oder gut befestigte Naturwegen auf und bemühen uns damit der größere Teil der Trasse im voraus war.
    Wir radeln in Küstennähe.
    Tagesetappen sind zwischen 30 und 50km mit einem umfangreichem Programm. Auf Wunsch kann man bei uns auch jederzeit Teile oder die gesamte Strecke mit unserem begleitenden Bus mitfahren.

    Teilnehmerzahl: mind.8 max.16

    Alles Inklusiv!!!
    Reisepreis ab Tallin bis Riga
    1 Person im DZ-alle Leisungen: 1190 €
    EZ - Zuschlag : 180 €
    Elektro-Fahrradmiete: 130 €


    TERMINE:
    von 26.06 bis 04.07.2019

    Leistungen !!!
    • Bustransfer ab Tallin bis Riga
    • 8 Übernachtungen in Hotels/Pensionen - Zimmer mit Du/WC
    • Erster Tag mit Picknick und Abendessen
    • Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
    • Letzter Tag Frühstück
    • Begleitwagen - 18-person Bus, für die ganze Gruppe !!! falls irgendetwas passieren sollte z.B. bei einem plötzlichen Wetterwechsel , steht die ganze Zeit zur Verfügung. Der Fahrer transportiert das Gepäck, macht Einkäufe, bereitet Picknick vor und repariert im Notfall die Räder
    • kostenloser Transport Ihres eigenen Rades
    • Fahrräder zur Verfügung (Aluräder mit 7-Gang-Nabenschaltung vom Sachs mit Rücktritt und Felgenbremse, bequemem Sattel, einstellbarem Lenker mit bequem profilierten Handgriffen und Rahmen mit niedrigem Einstieg für bequemes Auf- und Absteigen!; inkl. Radtaschen, auch mit Pannenhilfe)!
    • Mineralwasser an allen Tagen
    • die Fähre auf die Insel Muhu in beide Seiten.
    • Deutschsprechende, fachkundige Reiseleitung ab Tallin bis Riga
    • Fremdenführer für die Besichtigung der Altstädte Tallin, Tartu und Riga
    • die Gelegenheit Städte zu sehen - Vosu, Kuressaare, Parnu, Tartu, Valmiera, Cesis, Sigulda
    • Alle notwendigen Eintrittsgenehmigungen in die Naturreservate
    • 1,5sT. Kanufahrt auf dem Raudna Flüss in Soomaa National Park
    • vierstündige Kanufahrt auf dem Gauja Flüss
      in Gauja National Park
    • die KaNUfahrt ist durch Rettungsschwimmer gesichert
    • Karten der Gegend für jeden Reiseteilnehmer
    • Sie werden erhalten alle Aufnahmen- Fotos von dem Turnus durch uns gemacht !!!, nur bitte mitzunehmen auf den Turnus USB Sticks Minimum 16 GB
    P.S. Es besteht die Möglichkeit zu einer kleine Änderung nach Absprache mit der ganzen Gruppe.

    Zusätzliche Übernachtungen:
    Sie haben die Möglichkeit (vor oder nach der Tour), Hotels des unterschiedlichen Standards und mit unterschiedlichen Preisen in Tallin und Riga zu bestellen. Wegen begrenzter Anzahl der Plätze in den Hotels (vor allem in der Hochsaison), bitten wir Sie, sich möglichst schnell zu entscheiden.

    Drucken






    Touren 2019 | Termine | Einfahrt nach Polen | Leistungen
    Kontakt | Fotogalerie | AGB | Radwege | Impressum | Tourenräder
    Masuren Tour - Fotos | Gastebüch