" Krakau,
Tatra Berge - Zakopane,
Slowakei,
Pieninen Berge mit Dunajec Fluss,
Krakau "


8 Tage, 7 Übernachtungen Code L
Gruppenwandern zu Fuß

1 Tag.
Die alte Königsstadt Kraków/Krakau, das Salzbergwerk Wieliczka




Individuelle Anreise nach Kraków/Krakau / Man kann nach Kraków einen Tag früher anreisen. Auf Wunsch werden wir die Reservierung, für Sie vornehmen / Altstadtrundgang mit einem Fremdenführer beginnt um 9.00 Uhr. Die alte Königsstadt Krakau gehört zweifellos zu den größten Sehenswürdigkeiten in Polen.
Die Metropole an der Weichsel ist gesegnet mit unzähligen kostbaren Kunstdenkmälern und wird zuweilen Florenz des Nordens oder auch polnisches Rom genannt ! Historische Gassen und Gebäude reihen sich rechtwinklig um den zentralen Marktplatz, der neben dem Markusplatz in Venedig als größter mittelalterlicher Platz Europas gilt. Da nach kurze Fahrt mit unsere Bus zu Salzbergwerk Wieliczka. Das Salzbergwerk Wieliczka, gegründet Anfang des 13. Jhds., ist die älteste Salzgrube Polens. Im Jahre 1978 wurde es auf die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Jahrhunderte hindurch war das Salz aus Wieliczka die Reichtumsquelle und materielle Kulturgrundlage Polens. das Abendbrot im Restaurant in der Altstadt, wo wir in der Nähe im Hotel übernachten(zwei Nächte) werden. Die Unterbringung befindet sich im Zentrum der Altstadt und ist nur 3 Minuten zu Fuß vom Krakauer Marktplatz entfernt.
Und heute haben wir noch vorausgesehen
das Konzert in der krakauischen Philharmonie

Heutiger Programmablauf:
- der Marktplatz mit die Tuchhallen
- die Marienkirche mit der Hauptaltar von Veit Stoß.
- die gotische Barbakane
- Kirchen in Krakau mit dem sehr interessante Glasfenster
- zahlreiche original erhaltene Baudenkmäler in der Stadt
- Salzbergwerk Wieliczka
- das Konzert in der krakauischen Philharmonie


    2 Tag.
    Die alte Königsstadt Kraków/Krakau und Jüdische Viertel Kazimierz




    Heute besichtigen wir die Krakauer Burg Wawel und das Jüdische Viertel Kazimierz in Krakau. Krakau zählt heute, neben Prag, Budapest, Wien und Nürnberg zu den bedeutendsten historischen Städten Mitteleuropas. Die Stadt lag an einer der damals wichtigsten Handelswege an der Weichsel. Krakau, erbaut auf dem Wawel (Hügel), blickt auf eine reiche Geschichte zurück ... Die Krakauer Burg, der Wawel, in der mehr als 30 polnische Könige gekrönt und zu Grabe getragen wurden, ist für die Polen ein nationales Heiligtum. Die Burganlage liegt auf einem Hügel 25 Meter über den Wasserspiegel der Weichsel. Zusammen mit der Krakauer Altstadt ist sie Weltkulturerbe der UNESCO. Heute Nachmittag werden wir entdecken das Jüdische Viertel Kazimierz in Krakau. Ein Stadtteil, der vor allem junge Leute von der ganzen Welt immer mehr fasziniert, ist Kazimierz mit dem Jüdischen Viertel. Kazimierz hat einfach etwas Alternatives, seine eigene Atmosphäre. Heute Abend werden wir das Abendbrot auch in "Kazimierz", in einer Jüdischen Kneipe, mit einem Jüdischen Menü und einer Kletzmer Musik einnehmen.
    Heutiger Programmablauf:
    - die Krakauer Burg Wawel und Sigismund Kapelle
    - zahlreiche original erhaltene Baudenkmäler in der Stadt
    - das Jüdische Viertel Kazimierz in Krakau.
    - das Abendbrot von der jüdischen Küche


    3 Tag.
    Region Podhale.


    Zakopane unsere übernachtung Haus



    Wir verlassen Krakau mit unserem Bus Richtung Süden in Richtung Podhale. Das erste Etappenziel bei dem Nowy Targ wird zum bekannten Podhale Sanktuarium zur "Bäuerin Podhala" in LudŸmierz sein (ca. 85 km). Die folgende kurze Etappe ist 21 km ca. eine halbe Stunde Fahrt zum höchstgelegenen Dorf Polens, Zab (1060 Meter über dem Meeresspiegel). Von dort aus werden wir zu Fuß zu dem Berg Guba³ówkastrong> wandern. Uns begleitet die Aussicht auf das wunderschöne Bergpanorama der Hohen Tatra und Zakopane. Ca. um 13.00 Uhr ist das schmackhafte Picknick mit abwechselnden Leckerbissen vorgesehen. Aus Guba³ówka bis Zakopane nutzen wir die lange Gondel-Fahrt mit der einmaligen Chance, Fotos des wunderschönen Panoramas der Hohen Tatra zu machen. Dort unten wird unser Bus auf uns warten. Sie können heute nicht nur den besonderen Baustil(!) der Tatrabewohner (Goralen) bewundern, sondern auch die Volkskunst und Volksmusik kennenlernen mit ihren charakteristischen Gesängen und Trachten. Diese eigentümliche Holzbauweise ist nur hier anzutreffen. Abends empfehlen wir einen Grillabend mit der Szenerie Giewontberg- das Wahrzeichen von Zakopane und die Goralen Kapelle. Musik mit wohlschmeckenden regionalen Gängen und noch dazu dieses schmackhafte regionale Bier. Das Ganze gekrönt durch den schmackhaften Schnaps. ... Übernachtung in Zakopane wo werden wir drei Nächte sein


    4 Tag.
    Tatra National Park und Goralen-.


    Goralen Kapelle



    Nach dem Frühstück erwartet uns kurze Busfahrt in Richtung Chocho³öw. Unterwegs in Zakopane Krzeptówki, werden wir das Sanktuarium Heilige Maria von Fatima kurz besuchen und die unerhört schöne Lösung in der Holzdekor. Einfach eine künstlerische Perle von Holz-Dekor. Weiter bis zum berühmten Chocho³ów – einer Art Freilicht-Museum aus lauter Holzhäusern in Goralen-Architektur. Das Dorf Chocho³ów (berühmt für seine 150-jährigen Holzhütten und seine ruhige Atmosphäre). Diese Hütten werden jedes Jahr zweimal von außen gewaschen. Das Hauswaschen ist eine sehr alte Tradition und findet vor Weihnachten und vor Fronleichnam statt. der Tradition werden die Hütten von Frauen gescheuert und die Männer bereiten dafür spezielle Gerüste. Besuchen wir auch eine Schnitzerei mit kleinem Museum in einem Holzhäuschen. Gern zeigt uns der Schnitzer seine kunstvolle Holzarbeit, die man als einzigartige Andenken kaufen kann. Danach Chocho³owska-Tal, in dem wir teilweise zu Fuß, teilweise mit einem Spezialfahrzeug ins malerisch gelegene Bergtal bis zu einer Herberge kommen, wo wir uns mit dem Picknick stärken. Wir werden heute versuchen wie Produkte von der Schafsmilch schmecken, also kurz vor Ende des Tals besuchen wir eine Käserei wo der Schafskäse angefertigt und geräuchert, den "Oszypek", wird. Zurück zu Fuß auf der Trasse zu unserem Bus. In Zakopane werden wir zur Quelle des hölzernen Baukunst-Stiles, so typisch für diese Region, gelangen. Also zurück zum ältesten Teil von Zakopane, besuchen wir die alte, bezaubernde Pfarrkirche aus Holz sowie Polens einzigartigsten Friedhof und ein Museum.Zum Abschluss der Tour haben Sie die Möglichkeit, den riesigen, regionalen Markt zu besuchen. Übernachtung in Zakopane

    5 Tag.
    Tatra National Park, das Schloss auf den Felsen in Slowakei Schwefe l Thermen in der Slowakei,.


    Das Schloss auf den Felsen



    Am heutigen Tag fahren wir nach dem Frühstück mit unserem Bus in die Slowakei. Die Entfernung beträgt ungefähr 70km. Im Schloss in S³owakei werden wir zusammen mit einem Führer das wunderschöne Schloss aus dem XIV. Jh, hoch oben auf dem Felsen über dem Fluss, besuchen und die drei restaurierten Stockwerke erklärt bekommen. Die jahrelang gesammelten Ausstellungsgegenstände früherer Eigentümer, werden uns mit ihrer Geschichte bezaubern. Nach der Führung probieren wir unten am Schloss im Restaurant Knedliczki die kulinarische Spezialität der Slowakei. Natürlich mit dem sehr schmackhaften slowakischen Bier....... Weiter nach kurzer Bussfahrt, werden wir alle in der Schwefel-Therme - Temperatur 38 Grad - ins Wasser springen! Auf der Rückfahrt nach Zakopane besuchen wir... können wir selbst entscheiden,wohin wir noch fahren oder was wir noch sehen wollen, oder auch selbst zu bewirtschaften ihre Zeit, des Vorschlages wird viel sein. Der Autobus steht zu unserer Verfügung. Übernachtung in Zakopane

    6 Tag.
    Architektur gotischer Holzkirchen der Pieninen, Bootsfahrt Dunajec Fluss..


    Dunajec Flssfahrt



    Nach dem Frühstück reisen wir frühmorgens zuerst nach Nowy Targ, ca 30km 0,5St, wird dort der Markt einmal in der Woche aufgebaut. Wir werden den größten und bekanntesten Markt in Podhale sehen. Es gibt zahlreiche Erzeugnisse aus der Region und der Landwirtschaft, z.B. wunderschöne Schaffelle. In diesem Städtchen befindet sich unsere erste der drei hölzernen gotischen Holz Kirchen, etwa aus dem XIII-XV Jh., unter der Aufforderung der Heiligen Anna. Weiter geht’s nach Harklowa und Dêbno Podhalañskie, wo Seit 2003 steht die gotischen Holz Kirche auf der Liste des Weltkultur der UNESCO. Die Kirche von Debno Podhalanskie, ein schönes Zeugnis der polnischen Kultur und der Begabung von Podhale-Leuten, ist in die höchste Klasse von Denkmälern eingereiht. Sie wurde aus Lärchenholz in gotischem Stil in der Mitte des XV. Jahrhunderts erbaut. Der Bau wurde auf Verkämmung verbunden und mit keinen Nägeln, sondern nur mit Holzdübeln befestigt....... Als nächstes fahren wir am Schloss in Nidzica vorbei und sehen uns kurz den Hof an. Zur Abwechslung trainieren wir „großes Überleben“ während einer ungefähr 3-stündigen Dunajec Bootsfahrt mit den Bergbewohnerbooten bis Szczawnica. Die wunderschöne malerische Trasse mit der manchmal raschen Stromtiefe Myriapode im Dunajc Tal, seitlich von hohen Felswänden gesäumt, verspricht ein unvergessliches Erlebnis!!! Nach der Bootsfahrt machen wir noch einen Spaziergang durch die Pieniny Bergen und begint im Stadtkern Szczawnica, da nutzen wir Gondel-Fahrt, um bergauf zu fahren und noch vor dem Abend dürfen wir uns am wunderschönen Panorama-Blick über die Gebirgskette erfreuen. Auf Schusters Rappen geht es wieder bergab. Übernachtung in Szczawnica.

    7 Tag.
    Pieninenberge und Klosters in Slowakei und Polen.


    Am heutigen Tag beginnen wir die Expedition in die Pieniny Berge mit dem Führer zu den schöneren Trassen. Wir starten anfangs mit unserem Bus, und später zu Fuß in die Berge. Nicht schwer, und die schöne Trasse mit herrlichen Ansichten erfüllt uns mit Freude. Wieder im Tal muntert uns ein Kaffee im stilechten- regionalen Kneipchen in den Bergen wieder auf. Ca. um 13.00 Uhr werden wir das Picknick am Dunajec Fluss genießen. Danach gehen wir zu Fuß 750m zum Roten Kloster hinter dem Fluss Dunajec in die Slowakei. Dort zeigt uns ein Führer das Kloster Museum und den Garten. Jetzt haben wir mit unserem Bus die Fahrt nach Krakau, 114km, ca, 2 St. vor uns. Einige Kilometer in der Nähe von Krakau, dort werden wir heute die Nacht ankern und vorher das Abendessen einnehmen. Die wunderschöne Szenerie des Hotels, die Stille rings umher, wird uns die innere Ruhe wiederfinden lassen. Dort ist auch der Laden mit viel bekannten , gesunde Nahrungs- Produkte, sowie die Kräuterprodukte. Ich denke, Sie werden den Kontakt mit den dort lebenden Mönchen haben, welche ein tägliches Motto leben: ora et labora heisst bete und arbeite

    8 Tag.
    das ist der schon letzte Tag unserer ?.


    Die Antwort auf die Titelfrage ist: nicht, aber in der Tat kann man nehmen das Sprichwort: ...überall ist schön , aber im eigenen Nestchen angenehm...
    Doch das ist der letzte Tag des Turnus,
    aber Sie seid immer angenehm gesehen auf unseren
    Turnussen und herzlich eingeladen.
    Und nach dem Packen der Gepäcke im Programm haben wir noch einen sehr interessanten Punkt im Programm unseres Aufenthaltes;
    das Kloster Führung und danach werden wir etwas Zeit haben,
    monastische Produkte zu kaufen .
    Nachher, die gemeinsam Zufahrt zum Hotel,
    wo wir bis 12.00 Uhr drin bleiben können.
    Weitere individuelle Abreise.
    Eine weitere interessante Ankündigung!!!,
    wenn Touristen bis 13:00 Uhr mit uns zum Flughafen wollen kommen,
    nehmen wir gerne mit unseren Bus mit.


    Alles Inklusiv!!!
    Reisepreis ab Krakau bis Krakau
    / Vollpension / alle Leisungen 1 Person im DZ 930 Euro
    EZ - Zuschlag : 150 Euro

    TERMINE:
    von 08 bis 15.06.2019

    Teilnehmerzahl: mind.8 max.16

    Leistungen !!!
    • Bustransfer ab Krakau bis Krakau
    • • 7 Übernachtungen in Hotels/Pensionen - Zimmer mit Du/WC ( zwei Nächte im der Krakau Altstadt )
    • • Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
    • (Picknick in allen Tagen)
    • • Erster Tag mit Picknick und Abendessen
    • • Letzter Tag Frühstück, Picknick
    • • Begleitwagen - 18-person Bus, für die ganze Gruppe !!! falls irgendetwas passieren sollte z.B. bei einem plötzlichen Wetterwechsel , steht die ganze Zeit zur Verfügung. Der Fahrer transportiert das Gepäck, macht Einkäufe, bereitet Picknicks vor, also alle Transfers lt. Programm
    • • das Konzert in der krakauischen Philharmonie
    • • Mineralwasser an allen Tagen
    • • Bootsfahrt Dunajec Fluss.
    • • Geführte Besichtigung zwei Tage von Krakau
    • • Deutschsprechende, fachkundige Reiseleitung ab/bis Krakau
    • • das feierliche Abendbrot im Restaurant Krakauer Altstadt
    • Fremdenführers:
      - die Besichtigung Krakau zwei Tage,
      - das Salzbergwerk Wieliczka,
      - Stadt Zakopane und Tatra Berge,
      - Schlos in Slowakei,
      - Klosters in Slowakei und in Polen,
      - Pieninen Berge mit Szczawnica Stadt.
    • • Bergbahn auf Kasprowy Wierch.
    • • die Verkostung Mineralwassers im Kurort in Szczawnica
    • • Picknick mit Knedliczki und slowakischen Bier an die Burg
    • Restaurant in der Slowakei
    • • wir werden baden in den Schwefelthermen auf Slowakei
    • • Markt mit besonderen Spezialitäten der Region Podhale
    • • Besichtigung das gotische Holzkirche in Dêbno Podhalañskie
    • • Karten der Gegend
    • • Sie werden erhalten alle Aufnahmen- Fotos von dem Turnus durch uns gemacht, nur bitte mitzunehmen auf den Turnus USB Sticks Minimum 16 GB !!!


    • P.S. Es besteht die Möglichkeit zu einer kleine Änderung nach Absprache mit der ganzen Gruppe.

      Zusätzliche Übernachtungen:
      Sie haben die Möglichkeit (vor oder nach der Tour), Hotels/Pensionen des unterschiedlichen Standards und mit unterschiedlichen Preisen in Riga zu bestellen. Wegen begrenzter Anzahl der Plätze in den Hotels/Pensionen (vor allem in der Hochsaison), bitten wir Sie, sich möglichst schnell zu entscheiden.

       

       


    Drucken